Was können wir Ihnen bieten

Wesentlicher Teil unseres Arbeits- und Familienleben ist erhöhter Stress. Egal ob wir mit Geldproblemen zu kämpfen haben oder mit den Anforderungen am Arbeitsplatz. Ein dickes Fell kann hilfreich sein, besser ist es aber noch, effektive Strategien für ein gutes Stressmanagement zu erlernen.

In einer richtigen Selbstverteidigungsstiuation oder einem Kampf ist das Stressniveau sehr hoch. Je länger man diese Situationen übt, desto mehr lernt man Strategien und vor allem Selbstvertrauen in jeder Situation zurecht zu kommen. D.h. man lernt schnell den Stress effektiv zu reduzieren. Diese Coping-Strategien funktionieren sowohl in einem physischen Kampf als auch in einer Verbalen Auseinandersetzung.

Ein wesentlicher Vorteil im Leben, egal in welcher Lebenslage ist eine gute Portion Selbstbewusstsein. Das Bild das man von sich hat, egal in welcher Lage nicht hilflos zu sein und auf alle Situationen vor denen man im Leben gestellt wird reagieren zu können, ist ein enormer Vorteil, egal ob in Beruf, Freizeit oder in bedrohlichen Situationen.

Auch hier ist Kampfkunst ein ideales Trainingsfeld, sein Selbstbewusstsein zu stärken. Bei korrektem Training kann unsere Psyche irgendwann nicht mehr zwischen Training und Realität zu unterscheiden. Ebenso wie bei der Stressbewältigung sind die Übungen zur Selbstverteidigung zunächst locker und spaßig. Je intensiver aber das Training wird, desto weniger merkt man, dass es nur Training ist, Training wird in unserem Kopf zur Realität, wenn dann nach einer gewissen Zeit das Gefühl kommt, die Trainingssituationen ohne Probleme auch in Stresssituationen leicht umzusetzen, merkt sich unsere Psyche das als Grundbewusstsein auch in existenzbedrohlichen Situationen ruhig und gelassen zu reagieren, egal, wie ausweglos die Situation erscheint. So kann man mit Hilfe von z.B. Krav Maga in 1 – 2 Jahren Training lernen, das Selbstbewusstseins Niveau immer mehr zu steigern und das Gefühl der Hilflosigkeit verschwindet.

Konliktbewältigung und Konfliktstrategien. Im Selbstverveidigungstraining wird im Grunde immer wieder ein physischer Konflikt simuliert. Unsere Psyche unterscheidet aber, wie bereits erwähnt nicht zwischen körperlicher Auseinandersetzung und psychischer / verbaler Auseinandersetzung. Die effektiven Strategien bleiben stets dieselben. Zu lernen wie man Aggression aus einer Situation rausnimmt, oder aber in einer Diskussion effektiv und gut kontert ist nicht anders als in einem Kampf mit Fäusten und Füssen. Wann man dem Gegner die Oberhand lässt um ihn ins leere laufen zu lassen oder aber direkt Ihn sich selbst an seinem schwächsten Punkt zu treffen ist ebenso identisch. Nicht umsonst war das Buch „Die Kunst des Krieges“ von Sun Tsi das dieser vor 5000 Jahren schrieb nach dem zweiten Weltkrieg für Japan, das Buch nachdem dies seine wirtschaftliche Vorherrschaft aufbaute. Dasselbe gilt für das Selbstverteidigungstraining, jede Situation am Arbeitsplatz kann man strategisch auch in eine SV Situation wiederfinden und die dort erlernten Taktiken anwenden um den Konflikt möglichst schonend zu beenden.

Selbstverteidigung bei der BW Kampfkunstschule Kaufering UG oder auch kurz Goshinkan beinhaltet drei wesentliche Beine.

Wenn Sie zu uns als Anfänger kommen lernen sie zunächst die sehr einfache und schnell erlernbare Kunst Selbstverteidigung nach dem System des Krav Maga. Wenn Sie dann weiterhin Fortschritte in dieser Kampfkunst machen werden Sie feststellen, dass sie viele Techniken lernen, die identisch so auch in der traditionellen Kampfkunst des Ryukyu Kempō vorkommen. Das bedeutet, dass Sie sowohl die sehr effiziente Kunst des Ryukyu Kempō erlernen und gleichzeitig die sehr effektiven Techniken des modernen Krav Maga.

Sobald sie dann anfangen in der Kunst der Selbstverteidigung besser zu werden und Ihnen der Willen danach steht tiefer in die Kampfkunst einzudringen und ihre Selbstverteidigungstechniken zu verbessern, und noch effektiver zu gestalten und insbesondere auch in einer Weise auszuführen, die Ihnen nach dem Notwehrrecht gemäß § 32 StGB im Notfall am wenigsten Schwierigkeiten bereitet, können Sie jederzeit als fortgeschrittener Schüler auch noch tiefer in die Kunst des Ryukyu Kempō eindringen und hier die Feinheiten einer traditionellen und uralten Kampfkunst zu erlernen.

Dies bedeutet für Sie, dass sie nicht Weniger erhalten sondern erheblich mehr. Allerdings ist das Erlernen dieser traditionellen Kampfkunst auch mit mehr Aufwand verbunden und entsprechend mit mehr Trainingszeit. Die Entscheidung in welche Richtung Sie ihre Kampfkunst oder ihre Fähigkeiten in der Selbstverteidigung weiter entwickeln liegt ausschließlich bei Ihnen.

Erst ab dem Fortgeschrittenen Grad trennen sich hier die Wege.

Wenn die technischen Fertigkeiten des Krav Maga nicht mehr weiter gehen, dann können sie auf dem Weg der traditionellen Kampfkunst des Ryukyu Kempō übergangslos weiter machen. Beide Systeme schließen sich nicht aus, sondern laufen in der Anfangsphase völlig parallel. 

Wenn Sie wollen beginnt nun der Weg der wahren Kampfkunst.

Sie können aber auch weiter bei den bewährten Techniken des Krav Maga bleiben und dort ihre Techniken vertiefen und verinnerlichen. Sie haben auch die Möglichkeit in der traditionellen Kampfkunst aus Okinawa es zu Meisterschaft zu bringen, was bedeutet das Repertoire an Techniken sich ungefähr verzehnfacht, sie traditionelle Formen lernen können und insbesondere auch die geheimen Techniken der Nervendruckpunkt Stimulation zu erlernen (Kyusho Jitsu).

Der traditionelle Weg den sie dann beschreiten ist ein lebenslanger Weg welche nie ein Ende finden wird.

Es gilt jeder Satz ein schwarzer Gurt ist einfach nur ein weißer Gurt der nie aufgehört hat zu üben.

Für alle anderen, die daran interessiert sind sich zu verteidigen, im Leben selbstbewusster zu sein, mehr Sicherheit zu haben, Freude am Training mit anderen, Freude an der Begegnung mit sich selbst und insbesondere auch ein wenig an seiner Figur, Kondition und Fitness zu arbeiten ist das Training, wenn man in der Regel zweimal am Training teilnimmt vollkommen ausreichend um seine Ziele zu erreichen. Insbesondere sind die von uns angebotenen Systeme besonders geeignet auch schwächeren gegen stärkere Gegner zu einem „nicht verlieren“ zu verhelfen.

Egal ob Kinder oder Frauen, die Kombination aus den beiden Selbstverteidigungssystemen einmal aus dem modernen Krav Maga und einmal aus dem traditionellen Ryukyu Kempō ist die optimale Kombination um Ihnen das zu bieten, was sie von einer guten Selbstverteidigung,- und Kampfkunstschule erwarten dürfen. Hochqualifiziertes Training von hochgradigen Trainern mit langjähriger Erfahrung.

Dr. Erl als Haupttrainer trainiert seit 40 Jahren die unterschiedlichsten Kampfkünste vom 2. DAN Taekwondo, 3. DAN Kyusho Jitsu,  4. DAN Shotokan Karate, über den 5. DAN Ju Jutsu bis hin zum 7. DAN Ryukyu Kempō Goshinryu und Krav Maga. Mehrere Kämpfe im Muay Thai und MMA und eine Zertifizierung durch den deutschen Karateverband (DKV), der größte Kampfsportverband in Deutschland mit über 180.000 Mitgliedern als Trainer für Selbstverteidigung Gold und die Zertifizierung als A-Trainer (Karatelehrer im DKV)bedeutet, dass es in der Umgebung kaum einen Trainer gibt, der vielfältiger und erfahrener ist und somit Garant dafür, dass sie das Beste an Training bekommen, welches man in unserer Umgebung erhalten kann.

Unsere Kampfkunstschule ist die Schule schlechthin wenn es darum geht qualifiziert und effektiv Selbstverteidigung, Kampfkunst oder Kampfsport zu trainieren.